Spirulina stärkt das Immunsystem

Spirulina hat die Fähigkeit, genau die Substanzen aus dem Wasser herauszufiltern, welche für das eigene Wachstum und die eigene Entwicklung nutzbringend sind. Diese Eigenschaften der inneren Abwehrkraft und die Fähigkeit pathologische Keime abzuwehren, können sich auch Menschen zu Nutze machen, indem sie die sogenannte Blaualge als Nahrungsergänzung einnehmen. Spirulina stärkt das menschliche Immunsystem nachhaltig und durchschlagend. Die allermeisten Anwender von Spirulina Extrakt bemerken schon nach wenigen Wochen der Einnahme eine Stärkung der Abwehrkräfte, beispielsweise in Form einer reduzierten Infektanfälligkeit.

Durch die Fähigkeit von Spirulina, den Körper im Kampf gegen krankmachende Bakterien, Viren oder Pilze zu unterstützen, treten Erkältungskrankheiten oder banale Infekte seltener auf. Spirulina eignet sich also insbesondere auch zur Vorbeugung bei bestehender Abwehrschwäche. Doch auch wer bereits unter den Symptomen einer reduzierten Abwehr leidet, kann von der immun-stabilisierenden Wirkung von Spirulina in besonderem Maße profitieren. Dass Spirulina gegen Attacken von Viren und Bakterien hilft, nehmen die Anwender von Spirulina Nahrungsergänzungen nicht nur subjektiv wahr, sondern es existieren mittlerweile ausreichend wissenschaftliche Belege in Form von Studien, welche die positive Wirkung von Spirulina auf das menschliche Abwehrsystem eindrücklich bestätigen.

Ein starkes Immunsystem durch Spirulina

Spirulina stärkt das Immunsystem

Das menschliche Abwehrsystem ist wie ein Organismus im Organismus und die Abläufe zur Bekämpfung von schädlichen Bakterien oder Viren sind sehr komplex. Mediziner sprechen auch von einer sogenannten zellulären und humoralen, sowie von einer spezifischen und unspezifischen Abwehr gegen schädliche Eindringlinge. Diese komplizierten Mechanismen beginnen schon auf der Haut als erste Schutzbarriere gegen Eindringlinge und wirken im Zwischenzellgewebe, in allen Organen und natürlich auch im Blut. Die Zellen im Blutstrom, insbesondere die weißen Blutkörperchen, Leukozyten, sind maßgeblich an einer gut funktionierenden Immunabwehr beteiligt. Es wird angenommen, dass es der ausgewogene Wirkstoffmix in Spirulina ist, welcher letztendlich für die hervorragende Wirkung und Stärkung der menschlichen Abwehrkräfte verantwortlich zeichnet. Wie in Tierversuchen nachgewiesen wurde, können auch die Abwehrsysteme von Haustieren von Spirulina sehr profitieren. Wer also als Tierbesitzer mit dem Gedanken spielt, Spirulina zuzufüttern, tut seinem Haustier damit einen großen Gefallen, denn Spirulina gilt auch in der Veterinärmedizin als gut verträglich.

Dass Spirulina so gut bei Immunschwäche hilft, liegt auch daran, dass das menschliche Gewebe die in Spirulina enthaltenen Vitalstoffe praktisch wie ein Schwamm aufsaugt. Denn durch die heute weit verbreiteten schädlichen Lebensbedingungen und Lebensumstände wie beispielsweise Übergewicht, Genussmittel Missbrauch oder Bewegungsarmut, gelangen viele Menschen in ein Nährstoffdefizit, welches nicht nur die Funktion des Immunsystems stark in Mitleidenschaft ziehen kann. Symptome eines chronisch angeschlagenen Immunsystems sind beispielsweise ständige Müdigkeit, Abgeschlagenheit, fahle Gesichtsfarbe, Infektanfälligkeit, rezidivierende Infekte ohne erkennbare Ursache, Schlafstörungen oder chronische Schmerzen.

Ein wichtiger Indikator, dass Spirulina tatsächlich bei Immunschwäche helfen kann, ist seine ausgeprägte Bindungskapazität schädlicher Substanzen. Diese Stoffe, etwa Schwermetalle, also Blei, Cadmium oder Quecksilber, belasten den Organismus ebenso wie Radionuklide. Spirulina, als komplexer Wirkstoffträger, hat nun die einmalige natürliche Fähigkeit, diese und andere zellschädigende Substanzen zu neutralisieren. Alleine schon dadurch wird das menschliche Abwehrsystem deutlich entlastet.

Welche Inhaltsstoffe von Spirulina stärken das Immunsystem?

Es wurden in den letzten Jahren zahlreiche Untersuchungen durchgeführt, um dem Wirkstoffmix und Wirkstoffgehalt von Spirulina immer weiter auf die Spur zu kommen. Dabei wurden auch eine Reihe von gesundheitsfördernden Substanzen entdeckt, von denen bislang noch nicht bekannt war, dass sie in Spirulina enthalten sind. Viele dieser Einzelwirkstoffe, darunter auch seltene Spurenelemente, sind für ein funktionierendes Abwehrsystem einfach unverzichtbar aber in unserer heutigen raffinierten Nahrung gar nicht mehr enthalten. Wird Spirulina in Form einer hochdosierten Nahrungsergänzung über einen längeren Zeitraum oder kurmäßig über mindestens sechs Wochen eingenommen, dann lassen sich die positiven Wirkungen auf das Immunsystem auch im Blut nachweisen. Nicht nur die hochwertigen pflanzlichen Aminosäuren, sondern auch die Mineralien und Spurenelemente liegen in Spirulina in einer organisch gebundenen Form vor, und sind deshalb für den Organismus besonders gut verwertbar. Es ist auch diese hohe Bioverfügbarkeit, die den gesundheitlichen Nutzen von Spirulina für das menschliche Abwehrsystem ausmacht.

Spirulina sorgt für ein basisches Milieu und wirkt einer gefährlichen Übersäuerung der Zellen entgegen, die dann in ihrer Abwehrkraft stark eingeschränkt sind. Der Mechanismus der Immunsystemstärkung funktioniert letztendlich über ein Ankurbeln der Selbstheilungskräfte, Spirulina unterstützt den Organismus also dabei, sich selbst zu helfen und zu heilen. Spirulina enthält außerdem Radikalfänger, die das Abwehrsystem dahingehend unterstützen, dass die Körperzellen gegen solche schädlichen freien Radikale besser geschützt sind. Spirulina enthält viele Wirkstoffe in konzentrierter Form, so ist beispielsweise 14 mal mehr Betacarotin in Spirulina enthalten, als in Karotten.

Für das reibungslose Funktionieren des Immunsystems spielen aber nicht nur Mikronährstoffe und hochwertige Proteine, sondern auch Mineralien und Spurenelemente eine entscheidende Rolle. In Spirulina sind neben Eisen, Magnesium oder Calcium unter anderem auch die seltenen Elemente Mangan, Chrom, Selen, Kupfer, Jod, Molybdän und Zink enthalten. Ohne diese sehr wichtigen chemischen Elemente können die Enzyme und Reparaturgene des Immunsystems nicht optimal funktionieren.

Spirulina Presslinge

Fazit: Ein fittes Immunsystem mit Spirulina

Spirulina gehört zu Recht zu den wohl ungewöhnlichsten, uralten Lebewesen aus der Natur, dessen Heilkräfte als Multinährstoffkonzentrat der Zukunft gilt. Spirulina wirkt als Booster für das Immunsystem und hilft als Nahrungsergänzung dabei, eine bestehende Immunschwäche zu beseitigen. Wie Spirulina dabei in das Immunsystem genau eingreift, ist zwar noch nicht vollständig geklärt, die positiven Auswirkungen bei Abwehrschwäche sind jedoch signifikant und nachvollziehbar. Um das eigene Abwehrsystem im Kampf gegen die täglichen Bedrohungen fit zu machen und zu erhalten, hat sich Spirulina als ideale Nahrungsergänzung für den täglichen Gebrauch erwiesen. Auch Menschen in der zweiten Lebenshälfte können davon besonderem Maße profitieren.

Lesen Sie mehr Wissenswertes über Spirulina:

Spirulina kaufen