Einnahme, Dosierung & Anwendung von Spirulina

Nur in Spirulina ist Blaupigment als Immunstimulans enthalten, doch nicht nur das macht Spirulina für die Gesundheit und für die Regeneration der Körperzellen so wertvoll. Neben Enzymen, sekundären Pflanzenstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen enthält Spirulina auch hochwertige Fettsäuren sowie pflanzliche Eiweiße in optimaler Zusammensetzung. Bei der Anwendung von Spirulina als Nahrungsergänzung ist jedoch zu beachten, dass es nur wenige Darreichungsformen gibt.

Deshalb sollte die möglichst optimale Dosierung für die jeweiligen Anwendungsgebiete beachtet werden. Üblicherweise können am Tag etwa 1 bis 10 g Spirulina zugeführt werden, um einen Effekt zu erzielen. Doch selbst bei einer Überschreitung dieser empfohlenen Tagesdosis kam es nicht zu unerwünschten Nebenwirkungen. Dennoch sind sich Experten sicher, dass die tägliche und regelmäßige Einnahme über einen längeren Zeitraum bessere Resultate bringt, als eine zu hohe Einzeltagesdosis. Die typischen und bewährten Darreichungsformen von Spirulina zur Prophylaxe oder zur Behandlung von Krankheiten sind das Pulver, die Tabletten, Presslinge oder Kapseln.

Spirulina Presslinge

Diese Dosierung wird bei folgenden Anwendungsbereichen empfohlen:

Abnehmen

Wer an Gewicht verlieren möchte, sollte bei der Anwendung beachten, Spirulina immer etwa eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten einzunehmen. Denn Spirulina erzeugt durch seine hohe Nährstoffdichte bereits ein angenehmes Sättigungsgefühl und die Mahlzeiten können dann entsprechend kleiner ausfallen. Die umgekehrte Empfehlung gilt für den Muskelaufbau, wo ein besserer Effekt erzielt wurde, wenn Spirulina nach dem Essen eingenommen wurde. Spirulina in Form von Pulver jeweils etwa 10 g, also zwei gehäufte Teelöffel, ist die Einnahmeempfehlung zum Abnehmen.

Entschlacken & Entgiften

Damit das Zwischenzellgewebe im Rahmen einer Detox-Kur ausreichend entschlackt und entgiftet werden kann, sollte Spirulina im Rahmen einer 6-Wochen-Kur mindestens dreimal jährlich angewendet werden. Zur Anwendung eignen sich für diesen Zweck Spirulina Presslinge, welche in der Dosierung dreimal täglich fünf Stück mit reichlich Flüssigkeit eingenommen werden. Wer mit den Presslingen nicht zurechtkommt, kann auch das Pulver verwenden, in diesem Fall sind einmal täglich 5-10 g Pulver etwa eine halbe Stunde vor dem Frühstück völlig ausreichend, wenn diese Dosierung konstant über einen Zeitraum von mindestens sechs Wochen durchgehalten wird.

Allergien

Allergiker können in besonderer Weise von einer Anwendung von Spirulina profitieren. Anders als zum Entschlacken oder zum Abnehmen muss zu diesem Zweck eine recht hohe Dosierung gewählt werden, um einen signifikanten Effekt erzielen zu können. In Studien bei Patienten mit allergischer Rhinitis konnte festgestellt werden, dass eine Gabe von täglich 2000 mg Spirulina über einen Zeitraum von zwölf Wochen zu einem signifikanten Rückgang der Symptome führte. Die Darreichungsform ist bei Allergien zweitrangig und eine Frage der persönlichen Vorlieben.

Immunsystem

Ein schwaches Immunsystem macht heute vielen Menschen dauerhaft zu schaffen. Übergewicht, Bewegungsmangel, Fehlernährung und Genussmittel Missbrauch setzen dem menschlichen Immunsystem stark zu. Wer also unter andauernder Infektanfälligkeit oder unklarer Müdigkeit leidet, sollte seinem Immunsystem zuliebe Spirulina zu seinem ständigen Begleiter machen. Experten raten hier zu einer eher niedrigeren Dosierung, die jedoch über einen längeren Zeitraum beibehalten werden soll. Um die Einnahme zur Stärkung des Immunsystems möglichst unkompliziert zu gestalten, ist die Gabe von insgesamt 4-8 Presslingen täglich zu den Mahlzeiten zu empfehlen.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Spirulina hat durch seinen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren die Fähigkeit, einen zu hohen Cholesterinspiegel zu senken und so Arteriosklerose oder Schlaganfällen vorzubeugen. Bei bestehenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden Spirulina Tabletten empfohlen, welche in der Dosierung dreimal täglich fünf Stück zu den Mahlzeiten eingenommen werden sollten. Eine konstante, standardisierte Dosis lässt sich durch Tabletten besser bewerkstelligen, als mit Presslingen oder Pulver. Was die Einnahmeempfehlung für die verschiedenen Anwendungsgebiete angeht, sollten stets auch die Herstellerempfehlungen der verschiedenen Spirulina Präparate berücksichtigt werden. Außerdem ist die korrekte Dosierung immer auch abhängig von der Qualität der Spirulina Produkte.

Schutz vor Viren

Was viele nicht wissen, das Spirulina gleich einen dreifachen Schutz gegen krankmachende Viren bietet. Zum einen durch die allgemeine Stärkung des Immunsystems, zum anderen durch die Ankurbelung der Entgiftungsfunktionen und drittens durch direkte antivirale Substanzen. Diese können bestimmte Viren in ihrer Vermehrung hemmen. Der Effekt zeigt sich beispielsweise darin, dass Menschen, die regelmäßig Spirulina verwenden, weniger anfällig für Erkältungskrankheiten sind. Zum Schutz vor Viren sollte dreimal täglich zu den Mahlzeiten ein Teelöffel Spirulina Pulver eingenommen werden. Sollte bereits eine virale Infektion vorliegen, dann kann diese Dosierung zur Unterstützung des Immunsystems auch verdoppelt werden.

Schöne Nägel, Haut & Haare

Als echtes und Jahrmillionen altes Anti-Aging-Mittel aus der Natur hat Spirulina als Nahrungsergänzungsmittel selbstverständlich auch einen gesundheitsfördernden Einfluss auf Haut, Haare und Nägel. Die gesamte Körperhaut, besonders aber die Gesichtshaut, profitiert unmittelbar durch eine Spirulina Maske, welche aus dem Pulver und etwas reinem Wasser hergestellt wird. Innerlich angewendet zeigt Spirulina seine nutzbringende Wirkung auf die Haut und auf die Nägel erst nach ausreichend langer Anwendung über mindestens mehrere Wochen. Auch für diesen Zweck sollte die Dosis nicht zu hoch sein, die Anwendung dafür aber regelmäßig täglich erfolgen. Es werden dreimal täglich vier Presslinge empfohlen, die jeweils nach den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen werden sollten.

Spirulina in der Schwangerschaft

Spirulina ist absolut nicht toxisch und aufgrund der ausgewogenen Inhaltsstoffe auch für Kinder als Nahrungsergänzung geeignet. Besonders dann, wenn Kinder sich einseitig ernähren, kann Spirulina hilfreich sein, um den kindlichen Organismus ausreichend mit Vitaminen und Spurenelementen zu versorgen. In der Schwangerschaft kann Spirulina eingenommen werden, damit schädliche Schwermetalle wie beispielsweise Blei oder Cadmium besser gebunden werden und so dem Kind nicht schaden können. In der Schwangerschaft sollte eine Dosis von 500 mg/Kilogramm Körpergewicht jedoch nicht überschritten werden.

Spirulina Presslinge

Fazit: Spirulina besitzt eine kostbare, natürliche Kraft

Die Jahrmillionen alte, natürliche und sehr kostbare Kraft von Spirulina ist heute in Form von Nahrungsergänzungen für jedermann verfügbar. Die einzigartige Vielfalt an besonderen Vitalstoffen ist gleichermaßen zur Prophylaxe und zur Therapie geeignet.

Lesen Sie mehr Wissenswertes über Spirulina:

Spirulina kaufen